Saasen Saasen verwöhnt seine Einwohner mit Ruhe. Es gibt keinen Durchgangsverkehr, denn die Bundesstraße liegt einige hundert Meter entfernt. Dazu kommt noch die schöne Lage im Wiesecktal, die anbietet, sich hier niederzulassen. 1852 hatte Saasen mit Bollnbach und dem Veitsberg 610 Einwohner, im Jahre 2004 sind 1.237 Personen hier gemeldet. Im Jahre 1111 wurde Saasen erstmals in einer Urkunde erwähnt. Zu Saasen gehört neben Bollnbach auch der Wirberg, die einzig nachweisbare, ehemalige Burg in der Großgemeinde. 1148/49 wurde aus der Burg ein Kloster, das aber im 30-jährigen Krieg (1618-48) zerstört wurde. Die heutigen Bauten sind später entstanden.